Ja schäih mouß gäih


Ja schäih mouß gäih

12,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


  1. Stub´nhocker - Hahnpfalz-Polka           
  2. Kaltenbachsänger - So saudumm is des g´loffa     
  3. Die Fexer - Karambol                                       
  4. Trio Collegio - Schön ist das Leben    
  5. Die Bäck´nmoila - In Andern seiniger      
  6. Kaltenbachsänger - Am Sunndoch mei läiba
  7. Trio Collegio - Halbwalzer aus Königstein       
  8. Stub´nhocker - Beim Schornwirt                      
  9. Die Fexer - Böhmischer Traum      
  10. Die Bäck´nmoila - Der 89-90er      
  11. Kaltenbachsänger - Raiberlied    
  12. Trio Collegio - Schottisch aus Neumarkt
  13. Stub´nhocker - Mailüfterl-Walzer                  
  14. Die Fexer - Birkenauer Polka       
  15. Die Bäck´nmoila - Katei-Walzer     
  16. Kaltenbachsänger -  Zum Moidl bin i ganga    
  17. Trio Collegio - Lustiger-Vogerl-Ländler
  18. Stub´nhocker - Lust und Leben     
  19. Die Fexer - Saulocker    
  20. Trio Collegio - Schelln-Neuner     
  21. Die Bäck´nmoila - Unterm Ofn
  22. Kaltenbachsänger - D´Bairin vo da Hoi
  23. Stub´nhocker  - Da Rechberger     
  24. Kaltenbachsänger - Howi denkt     
  25. Die Bäck´nmoila - Aufi-owe           
  26. Trio Collegio - Mazurka            

TRIO COLLEGIO

Im September 1994 setzten sich drei Lehrkräfte der Sing- u. Musikschule der Stadt Neumarkt in der Oberpfalz zusammen, um zwanglos miteinander zu musizieren. Roland Frank, Edith und Bernhard Hilbich fanden dabei schnell ihre Idealbesetzung: Gitarre, Diskant- und Basszither. Der große Tonumfang, die mögliche Mehrstimmigkeit und der wandlungsfähige Ton dieser Instrumente eröffneten vielfältigste Stimmführungs- und Klangvariationen. Je nach Bedarf erweitert die Gruppe ihr Instrumentarium mit den verschiedenen Blockflöten, der „Irish Tin Whistle“, Raffele, Gesang und diversen Perkussionsinstrumenten. Ihr Repertoire reicht von Barockmusik bis Jazz und natürlich kommt die traditionelle internationale Volksmusik nicht zu kurz. Eigene Stücke bereichern das Programm zusätzlich. Die Musiker

Roland Frank, (Jahrgang 1960):Konzertgitarre, Oktavgitarre, Mandoline, Blockflöten, Irish Tin Whistle, Perkussion,Gesang Edith Hilbich, (Jahrgang 1956): Diskantzither

Bernhard Hilbich, (Jahrgang 1953): Basszither, Raffele, Gitarre, Perkussion, Gesang

Auszeichnungen

Bei aller Originalität fußt die Musikalität von Trio Collegio auf der überlieferten, authentischen Volksmusik. So konnte die Gruppe den Kulturpreis 2001 der Hanns-Seidel-Stiftung im oberbayerischen Wildbad

Kreuth entgegennehmen. Da sich die drei Musiklehrer intensiv um die Ausbildung des musikalischen Nachwuchses bemühen und gleichzeitig eine gekonnte Verbindung zwischen überlieferter und neuer Volksmusik schaffen, wurde ihnen 2005 der Wanderpreis „Zwieseler Fink“ zugesprochen. Für „innovativen Umgang mit traditioneller und neuer Volksmusik“ erhielt Trio Collegio den „Musikantenlöwen“ 2006, einen in diesem Jahr erstmals vergebenen Preis des „Lionsclub Oberpfälzer Wald“. 2008 erhielten sie den Kulturpreis der Stadt Neumarkt.

 

Die Kaltenbachsänger

haben sich am 23. Oktober 1997 in Hausheim, einem idyllisch gelegenen Ort am Fuße des Dillbergs, der zur Großgemeinde Berg bei Neumarkt i.d.OPf. gehört, zusammengefunden. Die Namensgebung ist auf den Kaltenbach, der durch Hausheim fließt, zurückzuführen. Das gemeinsame Interesse der Kaltenbachsänger gilt dem Volksgesang in Oberpfälzer Mundart. Das Repertoire der Gruppe beinhaltet deftige und humorvolle Mundarttexte, aber auch einfühlsame und bodenständige Weisen. Leiter der Gruppe ist der Oberpfälzer Mundartdichter Stefan Thumann. Die Kaltenbachsänger engagieren sich als Mitgliedsgruppe der Oberpfälzer Volksmusikfreunde e.V. sowie der Arbeitsgemeinschaft Fränkische Volksmusik, Bezirk Mittelfranken bei Musikantentreffen, runden Geburtstagen, Vereinsveranstaltungen und geselligen Runden, aber auch bei kirchlichen Anlässen im Jahreskreis. Musikalischer Höhepunkt ist der alljährlich veranstaltete „Oberpfälzer Abend“ im Sportheim in Berg, der bei der umliegenden Bevölkerung immer wieder regen Zuspruch findet.

 

Die Bäck´nmoila

wir sind 3 Schwestern und stammen aus einer Bäckerfamilie, daher auch unser Gruppenname, das war früher nämlich unser Hausname. Brigitte hat vor 13 Jahren angefangen Steirische zu lernen. Sie brauchte Begleitung und so lernte Kathi Hackbrett und ich( Renate)Gitarre .Einmal die Woche ist Musikprobe angesagt und es macht uns viel, viel Spaß. Wir singen und musizieren auf Geburtstagen, auf Hochzeiten und singen auch in der Kirche , je nach Anlass.

 

Die Stub'nhocker

aus Neumarkt haben sich mit Leib und Seele der echten Volksmusik verschrieben. In der Besetzung Steirische Harmonika (Anna Winkler), Klarinette (Erhard Seitz) und Gitarre (Norbert Winkler) wird in eigenen Arrangements das Musikgut vor allem aus dem oberbayerischen und dem Alpenraum präsentiert. Vor gut 10 Jahren lernten sich die Drei bei der Blomenhofer Tanzlmusi kennen. Auf einigen Umwegen haben sich dann aus der Blomenhofer Tanzlmusi die Stub'nhocker formiert und bilden jetzt seit 4 Jahren ein harmonisches Trio. In den allwöchentlichen Proben werden die Stücke für die 3 Instrumente gesetzt und eingeübt. Noten gibt's bei den Stub'nhockern keine, es wird alles auswendig gespielt. Zu hören sind die Stub'nhocker vor allem auf kleineren Feiern, bei Musikantentreffen oder zum Volkstanz.

 

Die Fexer

Der Name Fexer ist bei unserem ersten Auftritt in Berngau entstanden. Damals waren wir noch sehr aufgeregt und als wir nochmal aufs Klo wollten, ist uns die Wirtin entgegengekommen und hat zu uns gesagt: "Ah, heute spielen die Fechser". Dann haben wir sofort unsere Mama gefragt, was Fechser sind und sie hat gesagt, dass das Ableger oder Nachkommen sind. Und weil wir Nachkommen von unseren Eltern und von der Blaskapelle sind, haben wir uns von da an Fechser genannt. Aber wir haben uns dann gedacht, dass wir das mit "x" in der Mitte schreiben, weil das fetziger ausschaut. Wir Fexer sind insgesamt zu viert, und das sind die Sophie, der Daniel, der Christoph und der Alex.

Auch diese Kategorien durchsuchen: Volksmusik-CDs, Tonstudio Först - Blasmusik, Volksmusik und Chorgesang