Wenn die Sunna früh lacht


Wenn die Sunna früh lacht

12,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


  1. Dadaraa - Häuselloh-Marsch
  2. Effeltricher Trachtensänger  - Wenn die Sunna früh lacht  
  3. Niederndorfer Saitenmusik - Schottisch Nr. 26   
  4. Bämberer - Da alt Kroa Hann        
  5. Gründer Saitenmusik - Rheinländer
  6. Niederndorfer Saitenmusik - Rittersporn
  7. Effeltricher Trachtensänger -  A Frank   
  8. Dadaraa - Schottisch aus Langenleiten 
  9. Bämberer - Als wir Zwa auf die Welt san kumma
  10. Gründer Saitenmusik - Polka Nr. 68
  11. Barbara + Martin - Herbst-Lied
  12. Niederndorfer Saitenmusik - Gnadenthaler Landler  
  13. Dadaraa - 1. Galopp
  14. Bämberer - Ehe-Barometer
  15. Gründer Saitenmusik - Saison-Polka
  16. Effeltricher Trachtensänger - Ja mei Voter der hot gsogt
  17. Niederndorfer Saitenmusik - Festlicher Aufzug
  18. Dadaraa - Steinachtaler Polka
  19. Bämberer - Der Tuwakl
  20. Gründer Saitenmusik - Polka Nr. 33
  21. Effeltricher Trachtensänger -Da Lied vo die Klöß
  22. Niederndorfer Saitenmusik - Osternacher Polka
  23. Dadaraa - Musikantenmarsch
  24. Bämberer - Laaf mer links, laaf mer rechts
  25. Niederndorfer Saitenmusik - Weinberg-Polka

 

 

Gründer Saitenmusik

Die „Gründer“ sind in der Fränkischen Schweiz, im Gegensatz zu den „Berglern“, die Talbewohner. Davon leitet die 2004 gegründete Gruppe auch ihren Namen ab. Jeder der vier Musikanten aus dem „Grund“ zwischen Forchheim und Egloffstein, bringt so viel musikalische Erfahrung mit, so dass sich die Gruppe in kurzer Zeit bei unterschiedlichsten Auftrittsgelegenheiten einführen konnte. Mit Geige, Zither, Gitarre und Streichbass sind sie vorwiegend im Raum Fränkische Schweiz beim Wirtshausmusizieren, bei Sänger- und Musikantentreffen, bei Weihnachtsveran- staltungen, Literaturlesungen und allen möglichen Fest- und Feierlichkeiten zu hören.

 

Niederndorfer Saitenmusik

Die Niederndorfer Saitenmusik entstand, als 1992 Theresia Michl (Hackbrett) und Franz Bauer (Zither) mit Werner Obermayer (Gitarre) zusammentrafen. Da die gemeinsamen Übungsabende früher meist in Niederdorf stattfanden, ergab sich der Name „Niederndorfer Saitenmusik“ fast zwangsläufig. Anfänglich widmete sich das Trio ausschließlich der alpenländischen Volksmusik. Später wurde auch die fränkische Volksmusik gepflegt. Heute gehören ebenso Stücke, die aus der Feder klassischer Komponisten stammen und sich für Saitenmusik gut eignen, zu ihrem Repertoire. Die Niederndorfer Saitenmusik tritt zu den verschiedensten Anlässen auf, begleitet auch immer wieder Gesangsgruppen und hat bei mehreren CD-Produktionen mitgewirkt. 2007 wählte der BR die Niederndorfer Saitenmusik zur Gruppe des Monats Februar aus. In diesem Jahr wurde eine ganze Anzahl von Stücken im BR-Studio eingespielt. Mittlerweile ist die Niederndorfer Saitenmusik fester Bestandteil der Volksmusiksendungen des Bayerischen Rundfunks. Auch bei Live-Veranstaltungen kommt die Gruppe immer wieder zum Einsatz.

 

Dadaraa

Jeder der vier Musiker brachte in die Gruppe einen reichen Erfahrungsschatz aus den verschiedensten Stilrichtungen der Blasmusik mit. So kommt es, dass neben fränkischer Kerwamusik  auch Dixie, Evergreens oder Musik aus Oberkrain durchzuhören sind, wenn die Musizierlaune bei ihren ungezwungenen Auftritten überschäumt. Mit Trompete, Klarinette, Akkordeon und Kontrabass oder Tuba spielen sie seit 1988 ihre „handgemachte“ Musik und mischen sich am liebsten mitten unters Publikum. Wenn Sie Ihre Erkennungsmelodie spielen, muss man sie nicht sehen, um zu wissen dass sie da sind, denn ihr Name ist der lautmalende Anfang und Schluss eines fränkischen Walzers, nämlich des DADARAA-Walzers!!!!!

 

Effeltricher Trachtensänger

Die Effeltricher Trachtensänger entwickelten sich aus einer Gesangsgruppe des Volkstrachtenvereins um 1970. Es folgten Zeiten mit wechselnder Zusammensetzung und Musikbegleitung. In der aktuellen Besetzung (5 Sänger/-innen mit Zitherbegleitung) singen sie seit ca. 5 Jahren miteinander. Das Repertoire reicht von geistlichen Liedern (Advents- und Weihnachten, Passion, Marienlieder, Gottesdienste) bis hin zu weltlichen Volksliedern der Region.

 

Bämberer

Das Zusammentreffen des Gitarristen Ulrich Lassmann mit dem Harmonikaspieler Otto Deppert im Jahre 2003 war rein zufällig. Ihre musikalischen Geschmäcker passten ideal zusammen und sie wurden sich daher schnell einig. Gemeinsam „bämbern“ sie nun handgemachte, traditionelle, echte Volksmusik mit engem Bezug zur fränkischen Heimat auf Knopfharmonika und Gitarre. Es versteht sich von selbst, dass das Liederrepertoire von zwei so gestandenen Mannsbildern auch die kraftvollere Seite der fränkischen Musiktradition einschließt.

Auch diese Kategorien durchsuchen: Volksmusik-CDs, Tonstudio Först - Blasmusik, Volksmusik und Chorgesang